Bücherwurmloch

Rekoooord! Rekoooord!

Das Jahr der 105 Bücher
Rekorde sind ja da, um gebrochen zu werden. Vor allem die persönlichen. Und in diesem Jahr habe ich mich selbst übertroffen: Auf immerhin 82 Bücher hatte ich es im Jahr 2004  (der Beginn der Auflistung) und im Jahr 2009 gebracht, diesmal sind ganze 105 durch meinen Bücherwurmmagen gewandert. Alle ausgelesen selbstverständlich. Viele haben gemundet, andere sind mir eher sauer aufgestoßen. Alles in allem war es ein wunderbar lesereiches Jahr!

Und da ich Anfang 2010 bei Karla von ihrem Vorsatz gelesen habe, beim Seitenzählwettbewerb mitzumachen und 50.000 Leseseiten zu schaffen, habe ich heuer nicht nur die verspeisten Bücher, sondern auch ihre Seiten gezählt: Zusammen ergeben die 105 Bücher 29.777 Seiten. Das ist viel. Finde ich. Und ich frage mich, ob und wie Karla es geschafft hat, tatsächlich 50.000 zu lesen! Falls es ihr gelungen ist, Respekt. Ich bin aber mit meiner Anzahl durchaus zufrieden. Und fürchte, dass ich das in den nächsten Jahren nicht werde toppen können …

Momentan habe ich ja nicht mal zum Bloggen Zeit. Der Grund dafür ist ein sehr lebhafter, der am 15. November zur Welt gekommen ist und mich Tag und Nacht beschäftigt! Deshalb sind schlimmerweise noch 14 gelesene Bücher zum Rezensieren ausständig. Ich hoffe, ich kann den Stapel nach und nach abarbeiten:

Joyce Carol Oates: Nach dem Unglück schwang ich mich auf, breitete meine Flügel aus und flog davon
Manfred Baumann: Jedermanntod
Hideo Okuda: Die seltsamen Methoden des Dr. Irabu
Claire Kilroy: All names have been changed
Izzet Celasin: Schwarzer Himmel, schwarzes Meer
Jan Christophersen: Schneetage
Aline Sax: Eine Welt dazwischen
Mohammed Hanif: A case of exploding mangoes
Ruth Cerha: Kopf aus den Wolken
Liz Jensen: My little dirty book of stolen time
Alice Greenway: White ghost girls
Martin Suter: Ein perfekter Freund
Steven Toltz: A fraction of the whole
Angelika Overath: Alle Farben des Schnees

5 Comments

  1. konrad

    haha 😀 ich knack dich! ich bin aktuell bei 104 gelesenen Stand heute früh, gerade lese ich das 105te! und das ist morgen auch schon fertig, dann fange ich der letzte Tycoon an und versuche es auf 106 zu bringen und dann bin ich vor dir ;D

    Reply
  2. Mariki Author

    Haha, Wahnsinn! Ich muss allerdings zu meiner Verteidigung sagen, dass ich im Krankenhaus und die ersten Wochen zuhause kein einziges Buch gelesen habe – das war immerhin ein Ausfall von 29 Tagen, grins. Auch ein Rekord für sich 😉

    Reply

Kommentar verfassen