Kleine Köstlichkeiten: 4 Sterne

Kurz angebraten: Super, und dir? von Kathrin Weßling

Wenn man im Internet einigermaßen aufmerksam ist, kommt man an Kathrin Weßling gar nicht vorbei. Weil sie mit ihren Accounts nicht nur sehr präsent, sondern auch sehr erfolgreich ist, weil sie witzige Posts und Stories macht, weil sie Artikel schreibt – und dabei zielgenau den Finger in Wunden legt, die eigentlich keiner spüren will. Das macht ihre Veröffentlichungen so wichtig – und das gilt auch für ihren aktuellen Roman Super, und dir?, in dem sie etwas thematisiert, das auch alle gern wegignorieren würden: die Sinnlosigkeit des Hamsterrads, in dem wir laufen, den Stress, das drohende Burn-out. Ihre Protagonistin Marlene ist 31 Jahre alt, sie hat studiert, sie hat einen Freund, einen lieben, sie hat 532 Freunde auf Facebook und außerdem einen Trainee-Platz in einem bedeutsamen Unternehmen. Marlene hat alles richtig gemacht. Die Frage ist nur: Warum fühlt es sich dann nicht richtig an? Kathrin Weßling schreibt über eine, die gedacht hat, dass alles gut wird, wenn sie nur fleißig ist und motiviert und den Erwartungen gerecht wird, und die, als sie merkt, dass das nicht eintritt, nicht weiß, wohin mit dieser ganzen Enttäuschung. Marlene kommt mit dem Druck nicht klar, mit den Überstunden nicht und mit der Zwecklosigkeit ihres Tuns auch nicht. Da helfen die Drogen nicht weiter, mit denen sie sich über Wasser hält, wach macht, konzentriert, die aber natürlich Raubbau betreiben mit ihrem Körper und ihrem Leben. Ein rasantes, kluges, hochaktuelles Buch, das zu Recht viel Aufmerksamkeit bekommen hat – und noch mehr bekommen sollte.

Die Kantine ist der größte Konferenzraum in einem Unternehmen. So ist das jedenfalls bei uns. Es ist nicht bloß eine Kantine, es ist ein Laufsteg und ein Raum voller Aussagen: Das ist meine Stellung, das ist mein Gehalt, das sind meine Kollegen, und das fasst zusammen, wie geil ich bin. Und genau deshalb hasse ich sie sehr. Ich hasse die kleinen Tische, auf denen für die Tablets nicht genug Platz ist. Ich hasse das Anstehen, den Small Talk in der Schlange vor der Essensausgabe. Ich hasse die anderen, ich hasse mich. Und ich hasse das Essen. Das Essen, das man runterwürgt, während man eine Präsentation hält, die man selber ist.

Super, und dir? von Kathrin Weßling ist erschienen bei Ullstein (ISBN 9783961010103, 256 Seiten, 13 Euro).

 

 

One Comment

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.