Bücherwurmloch

Best of 2014

IMG_7948Ein bücherreiches Jahr …
… geht in diesen Tagen zu Ende. Es war so schön, all diese Bücher lesen zu dürfen! Ich bedanke mich herzlichst bei all den Verlagen, die mir freundlicherweise so viele Leseexemplare zur Verfügung stellen, und bei den Pressemenschen, die sich mit mir darüber austauschen. Ebenso wunderbar ist, dass es euch gibt, dass ihr hier mitlest, kommentiert und diesem Blog überhaupt erst einen Sinn gebt. Ich freu mich auf ein neues Jahr mit euch, in dem wir hoffentlich viele interessante, kuriose und berührende Lektüren entdecken werden.

Schon im Sommer habe ich gewusst, dass Das fremde Meer von Katharina Hartwell mein Buch des Jahres sein würde. Mir war bereits Monate vor Jahresende klar, dass nichts diesen Roman würde tippen können, und ich hatte Recht. Inzwischen ist die Taschenbuch-Ausgabe dieses wundervollen Buchs erschienen, und eine besondere Ehre für mich ist, dass ich auf der U3 zitiert werde. Ich bin endlich ein BLURB! Mein Lebensziel habe ich somit erreicht. Das solltet ihr euch ansehen. Und das Buch solltet ihr unbedingt lesen!

Von den 104 Büchern, die ich mir 2014 einverleibt habe, habe ich nur 12 mit 5 von 5 Punkten bewertet. Und da es so wenige waren, sollen sie hier aufgelistet und noch einmal in den Mittelpunkt gestellt werden:
Glücklich die Glücklichen von Yasmina Reza
Wassererzählungen von John von Düffel
Das Haus des Windes von Louise Erdrich
Muldental von Daniela Krien
Heimflug von Brittani Sonnenberg
Baba Jaga von Toby Barlow
Fünf Kopeken von Sarah Stricker
Brennerova von Wolf Haas
Anima von Wajdi Mouawad
Wurfschatten von Simone Lappert
We are all completely beside ourselves von Karen Joy Fowler (Rezension folgt)

Wenn ihr auch nur eins davon noch nicht kennt: Holt es euch! Ich kann sie, was selten ist, mit gutem Gewissen empfehlen und möchte es hiermit auch ausdrücklich tun.

Wesentlich öfter glänzte in diesem Jahr ein Buch mit 4 Punkten, und zwar ganze 28 Mal. Welche es waren, seht ihr hier. Die mittlere Ebene ist wie immer am stärksten vertreten, denn vor allem in diesem Jahr fand ich viele Bücher ganz okay, ganz nett, ganz gut – aber auch nicht mehr. 43 Mal war das der Fall.

Nun interessiert mich freilich brennend, welche Bücher euch denn 2014 über die Maßen begeistert haben? Was hab ich verpasst, was sollte ich unbedingt lesen? Welche neuen Herzensbücher hat euch dieses Jahr ins Bücherregal gestellt?

Kommt mir gut ins neue Jahr und genießt ein rauschendes Silvesterfest!
Mariki

0 Comments

  1. welches das absolute highlight für dieses jahr bei mir war, das ist schwierig zu sagen. den umwerfenden titel (ich bin gerade noch einmal durch mein verzeichnis gegangen) habe ich nicht gehabt. vllt hat mich am meisten noch beeidruckt die suche de waals nach den spuren seiner familie: der hase mit den bernsteinaugen. ansonsten viele bücher, die mir gefallen haben, einige, die ich nicht so prickelnd fand, aber noch ok. titel, dir mir gar nicht zusagen, sortier ich ja immer schon sehr früh aus…..

    alles liebe und gute für´s nächste jahr!
    fs

    Reply
  2. Ahh! Dieses Anima verfolgt mich. Und dabei glaube ich, dass es viel zu gruselig für mich ist. Lese eh kaum Krimis und Thriller schon gar nicht. Aber etwas daran ruft: Lies mich! Lies mich!
    Und Auslöser warst du.
    Was sagt man?
    Danke :)

    Reply
    1. Mariki Author

      Hast du es inzwischen schon gelesen? Das ist so ein krasses Buch… Ich hätte mich beim Lesen manchmal gern übergeben… Aber es hat wirklich Eindruck bei mir hinterlassen.

      Reply
          1. Vielleicht ist es auch so ein gruseliger Ruf. So, als würde mich das Unheil in einen dunklen Raum locken würden und alle die zusehen rufen: Tu es nicht! Nur ich kann nicht anders, als dieser unheimlichen Stimme zu folgen.
            Oh je. Ich fürchte, irgendwann hilft nur noch lesen…

  3. Hallo Mareike, wieder eine sehr schöne Auswahl an erlesenen Büchern, von denen schon ein paar bei mir vorgemerkt sind. Dein Buch des Jahres 2013 (Wie keiner sonst) lag bei mir jetzt unter dem Weihnachtsbaum und ich bin gespannt wie es mir gefallen wird. Ich habe schonmal rein geschnuppert und war bisher sehr angetan. Dir einen lieben Gruß umd weiterhin spannende Lektüre. P.S. Wie schafft man es mit 2 Kids, soviele Bücher zu lesen? 😉 eine spannende Frage, die sich mir stellt, denm bei uns ist seit kurzem auch ne zweite Maus eingezogen.

    Reply
    1. Mariki Author

      Du musst mir unbedingt berichten, wie es dir gefallen hat!
      Herzlichen Glückwunsch zum zweiten Baby! Frag mich nicht, wie ich das mit dem Lesen mache, hier herrscht Tag und Nacht das heillose Chaos…

      Reply
      1. Das mache ich, versprochen. Dein Beitrag wird auch verlinkt, denn dadurch bin ich erst auf das Buch aufmerksam geworden. Meine Frau hat es mir geschenkt und war schon alleine wegen der Vater Sohn Geschichte angetan 😉
        Danke auch für die Glückwünsche. Bis jetzt ist es echt entspannt und ich schaue gespannt auf 2015, ob ich mit 2 Kindern meinen diesjährigen Rekord von über 40 gelesenen Büchern knacken kann. Lese ich schön kurze. Wahrscheinlich macht man es einfach mit dem Lesen und ignoriert gekonnt das Chaos 😉
        Liebe Grüße gen Süden und einen guten Rutsch.

        Reply
  4. Claudia

    Oh toll!
    Ich finde es bemerkenswert, dass so viele Bücher im Mittelfeld dümpeln, das war bei mir ähnlich.
    Highlight: „Der Besuch“ von Hila Blum, gefolgt vom Wildauge.
    „Wurfschatten“ und Erdrich auch fünf Sterne; Sonnenberg und Reza vier. Der Rest subt noch.
    Freu mich auf das neue Lesejahr mit Deinen Empfehlung bzw. Nicht-Empfehlungen.

    Reply
    1. Mariki Author

      Oh wie schön, dass wir uns so einig sind 😉 Ich hab Wildauge schon auf dem SuB und den Besuch auf dem Wunschzettel! Wenn du sie gut fandest, freu ich mich jetzt umso mehr drauf.

      Reply
  5. Danke für diesen tollen Rückblick, der mir einige Bücher ins Gedächtnis gerufen hat, die ich schon lange lesen möchte. Heimflug und Fünf Kopeken kenne ich von deiner Liste bereits und habe beide Bücher gerne gelesen. Auf ein eigenes Highlight festlegen kann ich mich kaum – aber Vielleicht Esther hat mir schon sehr gut gefallen.

    Reply
    1. Mariki Author

      Umso mehr bin ich auf Vielleicht Esther gespannt.
      Das fremde Meer mochtest du nicht so wie ich? Oder täusch ich mich und du hast es noch nicht gelesen?

      Reply
  6. Frolleinmueller

    Dank Mara bin ich auf Maulina Schmitt gestoßen, das habe ich mir komplett zu Weihnachten gegönnt und verspiesen.
    Außerdem hat mir Americanah sehr gut gefallen.

    Reply

Kommentar verfassen