Lieblingsfutter

Lieblingsfutter #5: Ein Mensch, ein Buch

111Jan Schönnenbeck aus Krefeld macht in Import/Export. Manchmal schreibt er auch.

Jeder stirbt für sich allein von Hans Fallada ist mein Lieblingsbuch, weil es eine tieftodtraurige Begebenheit lakonisch und sprachlich brillant aufbereitet. Jemand, der so ein Buch in vier Wochen runterschreibt, muss ein Gott sein.

Empfehlen möchte ich das Buch, weil es den Schrecken der Zeit mit einer Leichtigkeit in die Schattierungen der Menschen im Nationalsozialismus zerlegt.

Wenn ich lese, dann ist das ein Mahlstrom aus Vorstellungskraft und und unmerklichem Umblättern.

Jeder stirbt für sich allein von Hans Fallada, der 1947 verstorben ist, wurde 60 Jahre nach seinem Erscheinen zum internationalen Bestseller. Es ist aktuell im Aufbau Verlag erschienen.

Und was ist dein Lieblingsfutter? Wer mitmachen möchte, schickt seine Antworten auf die Fragen oben an office_at_mareikefallwickl.at.

0 Comments

Kommentar verfassen