Für Gourmets: 5 Sterne

Highlights 2007

GavaldaNur ein einziges Buch hat es 2007 geschafft, mich von vorn bis hinten zu überzeugen. Dabei ist es wirklich ein Überraschungssieger, bei dem ich niemals damit gerechnet hätte:

Anna Gavalda: Zusammen ist man weniger allein

Das ist vielleicht nicht gerade rühmlich, weil ich schon weiß, dass viele Anna Gavalda nicht ausstehen können, aber ich fand die Geschichte sehr sympathisch, sehr rund, sehr unterhaltsam. Und habe ausnahmsweise nichts auszusetzen.

2 Comments

  1. Mariki Author

    thessa schrieb am 28. Mai 2009 @ 12:34

    Also wirklich. Gerade das Buch! Viel zu klischeehaft und gegen Ende immer schwächer. Ausserdem diese kitschige Liebesgeschichte zwischen dem armen, halbverhungerten Mädchen und dem schönen Koch, der es wieder aufpäppelt. Unterhaltsam aber mehr auch nicht. (2/5)
    Mariki schrieb am 28. Mai 2009 @ 13:49

    Daran zeigen sich die unterschiedlichen Geschmäcker! Ich fand das Hineinfühlen in die Protagonisten schön, besonders in Philippe, das Unausgesprochene, das Verdrehte. Diese ganz eigene Welt in einer heruntergekommenen Wohnung, die mal prachtvoll war.

    Reply
    1. irisbavarica

      Ich schließe mich auch eher Thessa an. Fands auch ein bisserl kitschig, ansonsten aber nicht schlecht. Mein Fehler war einfach, dass ich den Film vorher gesehen habe. Jetzt hatte ich beim Lesen immer die Schauspieler im Kopf. Das ist blöd!

      Reply

Kommentar verfassen